Sanierung ab Frühjahr

Warum die Schlossmauer an der Zeitzer Straße in Weißenfels zehn Jahre auf sich warten ließ

Von Andreas Richter 26.10.2021, 17:15
Die Schlossmauer in der Zeitzer Straße in Weißenfels
Die Schlossmauer in der Zeitzer Straße in Weißenfels Foto: A. Richter

Weissenfels/MZ - Die Schlossmauer an der Zeitzer Straße in Weißenfels wird erst im Frühjahr kommenden Jahres saniert. Darüber hat die Stadt auf MZ-Anfrage informiert. Die Kommune rechnet mit einer Bauzeit von etwa drei Monaten. Um Bauarbeiten während der Wintermonate zu vermeiden, soll die Sanierung des Bauwerks vor Schloss Neu-Augustusburg erst im Frühling beginnen.

Nach zehn Jahren: Schlossmauer in Weißenfels wird im Frühjahr saniert

Dem nunmehr in Aussicht stehenden Baustart ist ein Rechtsstreit von mehr als zehn Jahren vorausgegangen. Wie die Stadt erklärte, hatte die Kommune damals nach Arbeiten an der Schlossmauer Mängel festgestellt und ein Klageverfahren eingeleitet, um eine Verjährung zu verhindern. Es habe mehrere gerichtliche Gutachten und letztendlich eine außergerichtliche Einigung gegeben. Nun sollen die Mängel im nächsten Frühjahr beseitigt werden. Die Stadt versichert, dass ihr dadurch keine Mehrkosten entstehen.

Was nun ist geplant? Unter anderem soll die Entwässerungsrinne hinter der Mauer erneuert werden. Darüber hinaus ist geplant, die losen Abdeckplatten auf der Mauer zu erneuern und neu zu verfugen. Darüber hinaus sollen Risse geschlossen und zusätzliche Dehnungsfugen in die Mauer eingearbeitet werden. Bereits vor Jahren war bei der Planung des grundhaften Ausbaus der Zeitzer Straße darauf verwiesen worden, dass eine Sanierung der Mauer zur Gewährleistung der Sicherheit auf der Straße unausweichlich ist.