Unfallhaus in Weißenfels

Unfallhaus in Weißenfels: Klärung verzögert sich wegen Witterung

Weissenfels - Der Eigentümer des bei zwei Unfällen im vergangenen Jahr beschädigten Mehrfamilienhauses an der Bundesstraße 87 in Weißenfels wartet weiter auf Gutachten der von ihm beauftragten Sachverständigen. Das teilt sein Sprecher Christian Wackermann auf Nachfrage mit. „Es geht nicht vorwärts. Ich kann es leider auch nicht ändern“, sagt ...

Von Alexander Kempf 14.03.2019, 13:00

Der Eigentümer des bei zwei Unfällen im vergangenen Jahr beschädigten Mehrfamilienhauses an der Bundesstraße 87 in Weißenfels wartet weiter auf Gutachten der von ihm beauftragten Sachverständigen. Das teilt sein Sprecher Christian Wackermann auf Nachfrage mit. „Es geht nicht vorwärts. Ich kann es leider auch nicht ändern“, sagt dieser.

Klärung durch Sachverständige verzögert sich

Er begründet die lange Wartezeit mit der Witterung der vergangenen Monate. Brände und Stürme hätten dazu geführt, dass die Sachverständigen derzeit sehr stark ausgelastet sind. Ob das Gebäude, in das im Abstand von einer Woche erst ein Lastwagen und dann ein Pkw gefahren sind, erhalten werden kann, steht somit weiter in den Sternen.

Sprecher Christian Wackermann versichert, dass der Eigentümer ein Interesse an einer schnellen Klärung des Falls hat. „Wir beeilen uns“, sagt er. Geklärt werden muss beispielsweise, wer welchen Anteil am entstandenen Schaden trägt. Der Eigentümer hegt die Hoffnung, das Haus mit der in Teilen eingerissenen Außenwand trotz des Schadens zu erhalten. (mz)