Schlacht bei Roßbach

Unfall bei Schlacht bei Roßbach in Weißenfels: Mann vor Gefechtsszene schwer verletzt

Reichardtswerben - Die Inszenierung der Schlacht von Roßbach begann am Samstag mit einem schweren Unfall.

06.11.2017, 15:33

Bei der Inszenierung der historischen Schlacht bei Roßbach ist am Sonnabend in Reichardtswerben ein Darsteller schwer verletzt worden. Der Mann war beim Schieben einer Kanone mit seinem Arm in das Speichenrad geraten und musste per Rettungshubschrauber ins Klinikum Bergmannstrost in Halle gebracht werden. Die Veranstaltung mit 150 Darstellern begann deshalb mit Verspätung.

In Reichardtswerben haben am Wochenende einhundertfünfzig Darsteller an die Schlacht bei Roßberg vor 260 Jahren erinnert. Die fiel in die Zeit des Siebenjährigen Kriegs zwischen 1756 und 1763. Damals kämpften Preußen und Großbritannien auf der einen und die österreichische Habsburgermonarchie mit Frankreich, Russland und dem Heiligen Römischen Reich auf der anderen Seite nicht nur um die Vormachtstellung in Europa. Da der Konflikt nicht nur in Mitteleuropa, sondern auch in Nordamerika, Indien und der Karibik ausgefochten wurde, werten ihn Historiker auch gelegentlich als Weltkrieg. (mz)