Bildung

Ukrainische Flüchtlingsklasse an Weißenfelser Grundschule

An der Weißenfelser Albert-Einstein-Grundschule hat für 20 ukrainische Flüchtlingskinder der Unterricht in einer Ankunftsklasse begonnen. MZ schaute zu, wie das funktioniert.

Von Meike Ruppe-Schmidt 14.09.2022, 17:28
Ukrainische Flüchtlingskinder werden an der Albert-Einstein-Grundschule in Weißenfels von den ukrainischen Pädagoginnen Olena Moisieieva (r.) und Yatsuik Ruslana  unterrichtet.Foto: Meike Ruppe-Schmidt
Ukrainische Flüchtlingskinder werden an der Albert-Einstein-Grundschule in Weißenfels von den ukrainischen Pädagoginnen Olena Moisieieva (r.) und Yatsuik Ruslana unterrichtet.Foto: Meike Ruppe-Schmidt Meike Ruppe-Schmidt

Weißenfels - „Das Pferd hat vier Beine.“ Langsam und konzentriert liest die siebenjährige Uljana den Satz aus ihrem Deutschlehrbuch vor. Sie ist eine von 20 ukrainischen Flüchtlingskindern, die in der Weißenfelser Albert-Einstein-Grundschule unterrichtet werden. Bereits im Mai war die so genannte Ankunftsklasse in Zusammenarbeit mit dem Burgenlandkreis ins Leben gerufen worden. War der Schulbesuch für die ukrainischen Kinder damals noch freiwillig, so ist er seit diesem Schuljahr Pflicht.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.