Street-Food-Festival

Street-Food-Festival: Snacken und schnacken auf der Schlemmermeile

Weißenfels - In der Jüdenstraße wurde am Wochenende viel genascht. Und eine wichtige Frage besprochen.

Von Alexander Kempf 06.05.2019, 08:30

Unappetitlich ist am Samstagvormittag in der Weißenfelser Jüdenstraße nur eines - das Wetter. Auf Regen hätten die vielen Köche beim zweiten Street-Food-Festival sicher gerne verzichtet. So aber braucht es ein wenig bis sich die Schlemmermeile mehr und mehr füllt. Als es am Nachmittag aufklart, ziehen die ersten Stände trotz des Schmuddelwetters schon ein positives Fazit.

Zufrieden zeigt man sich etwa am Stand des Weißenfelser Bootshauses, wo dieses Jahr ein Philadelphia Cheese Steak Sandwich gereicht wird. Das bewerben die Verkäufer mit prominenten Fürsprechern. „Ich kam, ich sah, ich beefte“, soll etwa schon Gaius Iulius Ceaesar bekannt haben. Und Mark Twain wird mit mit dem Satz „Gib jedem Steak die Chance, das schönste deines Lebens zu werden“ zitiert.

Snacken und schnacken - das Street-Food-Festival in Weißenfels ließ beides zu

Snacken und schnacken - das Street-Food-Festival ließ beides zu. Eines der spannendsten Themen war zweifelsohne die Zukunft des leerstehenden Kinos Gloria. Denn das Jugend City Pastoral sammelte an einer Holzwand Vorschläge, wie das so zentral gelegene Gebäude künftig genutzt werden soll.

Die Vorstellungen reichten von Kletterhalle über ein Spieletempel bis hin zu einem Café. Sehr viele Weißenfelser wünschen sich aber offenbar einfach wieder ein Kino für ihre Stadt. Das Jugend City Pastoral will die Vorschläge nun gebündelt an Oberbürgermeister Robby Risch übergeben.

Gute Ratschläge, gutes Essen, gute Laune - gab es also nur Gewinner am Wochenende? Fast. Auch einen Einbruch in einen Verkaufsstand in der Jüdenstraße meldete die Polizei am Sonntag. Der Schaden betrug 640 Euro (mz)