Einzug im neuen Horst

Störche zurück in Weißenfels: Diese Nester sind aktuell besetzt.

Und welche Neuigkeiten es am Standort in Lobitzsch gibt.

Von Franz Ruch 06.05.2022, 15:00
Einer von zwei Störchen, die momentan im neuen Horst im Weißenfelser Ortsteil Lobitzsch brüten. Wie viel Nachwuchs es wohl dieses Jahr gibt?
Einer von zwei Störchen, die momentan im neuen Horst im Weißenfelser Ortsteil Lobitzsch brüten. Wie viel Nachwuchs es wohl dieses Jahr gibt? Foto: Franz Ruch

Weißenfels/Lobitzsch/MZ - Es ist immer ein gewisses Risiko, wenn Nistplätze erneuert werden, sagt Hubert Mayer, Weißstorch-Experte des Nabu-Regionalverbandes Saale-Elster. „Man weiß dann nie, ob die Vögel den neuen Horst auch annehmen.“ In Lobitzsch ist das augenscheinlich der Fall: Mit wachem Blick steht der weiß-schwarz gefiederte Adebar mit rotem Schnabel und roten Beinen in luftiger Höhe im Nest und späht über die Saalewiesen. Dann legt er sich ganz flach auf den Nestboden und nur sein Kopf ragt noch zwischen den Weidenzweigen hervor. Wird hier etwa schon gebrütet? „Davon kann man ausgehen. Mal schauen, was dabei herauskommt“, sagt Mayer.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<