Parken mit der Handy-App

Parken mit der Handy-App: So funktioniert die elektronische Buchung in Weißenfels

Weißenfels - Lästige Kleingeldsuche ist nun überflüssig. Tickets können jetzt in Weißenfels elektronisch gebucht werden. Die ersten Bürger haben es bereits getan.

Von Andrea Hamann-Richter 18.06.2019, 05:00

In Weißenfels muss niemand mehr nach passendem Kleingeld suchen, wenn er parken möchte. Und keiner muss sich mehr sorgen, zu wenig Geld in den Automaten gesteckt zu haben, wenn es beim Arzt mal wieder länger dauert. Parktickets können nun elektronisch über das Handy gebucht werden. Dies gilt für alle 16 Automaten, an denen für die 550 gebührenpflichtigen Stellplätze zur Kasse gebeten wird.

Die meisten Automaten sind schon eingerichtet, am Freitag wurde der Apparat auf dem Parkplatz am Fürstenhaus in Betrieb genommen. Mit dabei waren Mitarbeiter des Ordnungsamtes, die Weißenfelser Stadtsprecherin Katharina Vokoun und der Leiter des Ordnungsamtes, Maik Trauer. Maik Trauer erklärte die Funktionsweise. So gebe es zwei Möglichkeiten der Bezahlung: per SMS oder über die App „PayByPhone“. Sie ist kostenlos herunterladbar für alle iOS- und Android-Geräte. Beide Nutzungen kosten zehn Prozent der Parkgebühr. Diese geht an die Firma „sunhill technologies“, die die App pflegt.

Wer per SMS bezahlen möchte, sendet Parkplatz-Kennziffer, Kennzeichen und Parkdauer

Wer per SMS bezahlen möchte, sendet an die Nummer 913072 die Parkplatz-Kennziffer (steht am Automat), sein Kennzeichen und die Parkdauer, so Trauer. Wichtig ist es hierbei, die Bezahlsperre aus dem Handy herauszunehmen, damit der Betrag per SMS abgebucht werden kann.

Einen größeren Service bietet die Nutzung der App. Sie ermöglicht unter anderem die Standortbestimmung des Fahrzeuges und dann wird der Parkplatz automatisch zugeordnet. Wenn nicht, gibt der Besitzer die Parkplatz-Kennziffer ein, anschließend das eigene Kennzeichen und die Parkdauer - fertig. Bezahlarten wie Sepa, Paypal oder Kreditkarte sind hierbei möglich.

Parken per App: Nutzer kann sich auch registrieren lassen

Der Nutzer kann sich aber auch registrieren lassen. Das kostet pro Monat 1,99 Euro, aber es werden noch weitere Optionen möglich: zum Beispiel die Start-Stopp-Funktion. Es wird die Parkzeit gestartet und erst beendet, wenn es so weit ist. Außerdem kann sich der Nutzer per App zum Auto zurückführen lassen, sagt der Ordnungsamtsleiter.

Das Ordnungsamt hat sich bereits eingerichtet. So fragen die Mitarbeiter die Kfz-Kennzeichen der Fahrzeuge elektronisch ab, in denen keine Parkscheine mehr liegen, ob für sie per Handy gebucht wurde.

Tagestickets, sowie die Wochen- und Monatstickets für den Parkplatz am Töpferdamm können ebenfalls auf diese Weise gebucht werden. „Der neue Service wird schon gut angenommen“, ist von Katharina Vokoun zu erfahren. Er gilt übrigens nicht nur für Weißenfels. Wer sich registriert hat, kann das Angebot in 250 Städten in Deutschland nutzen. Darunter befinden sich auch Halle, Magdeburg und Leipzig. (mz)