Wasser-Pegel steigt wieder

Biberdamm sorgt für Ärger - Droht Anwohnern in Wählitz wieder eine Überschwemmung?

Die Dämme der Biber bereiten den Anwohnern in Wählitz große Sorgen. Zuletzt ist der Wasserpegel wieder auf über einen Meter angestiegen. Doch was kann dagegen unternommen werden?

Von Tobias Schlegel Aktualisiert: 11.08.2022, 15:31
Die Folge des Bibers: Der Pegel der Rippach ist zuletzt wieder deutlich angestiegen, das Wasser klettert schon das  Ufer hoch.
Die Folge des Bibers: Der Pegel der Rippach ist zuletzt wieder deutlich angestiegen, das Wasser klettert schon das Ufer hoch. (Foto: Schlegel)

Wählitz/MZ - Für den Marsch ins Reich des Bibers von Wählitz braucht man vor allem eines: festes Schuhwerk. Der große Biberdamm, den der Nager vor einem Jahr in der Rippach zwischen Kraftwerk und Wählitz errichtet hat, ist vom Ufer aus kaum noch zu sehen, so zugewachsen ist das Areal. Doch der Nager, er ist immer noch da - und baut immer weiter an den insgesamt zwei Dämmen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.