Bauarbeiten in Weißenfels

Bauarbeiten in Weißenfels: Saalstraße bleibt länger gesperrt

Weißenfels - Die Saalstraße in der Weißenfelser Innenstadt wird deutlich später wieder für den Straßenverkehr freigegeben als geplant.

Von Andreas Richter 14.08.2017, 12:21

Die Saalstraße in der Weißenfelser Innenstadt wird deutlich später wieder für den Straßenverkehr freigegeben als geplant. Das hat Oberbürgermeister Robby Risch (parteilos) am Freitag gegenüber der MZ eingeräumt. Nach den ursprünglichen Planungen sollte die Straße im Zentrum bis Ende November dieses Jahres fertiggestellt sein. Mittlerweile gehe man von einem Termin frühestens Ende des ersten Quartals 2018 aus, so Risch.

„Die Saalstraße hat sich als neuralgischer Punkt der Baumaßnahmen im Zentrum erwiesen“, sagte der Verwaltungschef. Ein Problem: Trotz vorheriger Suchschachtungen habe sich während des Baus herausgestellt, dass Leitungen im Boden nicht so liegen wie sie in alten Plänen verzeichnet sind. Darüber hinaus seien bei laufendem Baubetrieb immer wieder Fragen der Anlieger zu klären gewesen.

Bauarbeiten sollen im November abgeschlossen sein

Die Bauarbeiten im nördlichen Bereich der Saalstraße zwischen Niemöllerplatz und Jüdenstraße sollen im November abgeschlossen sein. Dennoch wird der Abschnitt dann nicht für den Straßenverkehr freigegeben. Der Grund: Die Arbeiten am Wohn- und Geschäftshaus an der Ecke Saalstraße/Jüdenstraße, die seit Anfang dieses Jahres wegen Problemen mit der Baufirma zum Stillstand gekommen sind, sollen fortgesetzt werden. Im südlichen Abschnitt der Saalstraße werden die Bauarbeiten voraussichtlich bis zum Frühjahr 2018 dauern.

In der Saalstraße werden Ver- und Entsorgungskanäle neu verlegt und die Straßenbeleuchtung erneuert. Danach kommt eine neue Asphaltdecke drauf. Die Gesamtkosten: rund 1,6 Millionen Euro. Finanziert wird der Straßenbau über Fördermittel zur Beseitigung der Schäden des Hochwassers vom Juni 2013. (mz)