Energiesparmaßnahmen

Warmes Wasser in den Südharzer Sporthallen bleibt bestehen

Die Energiekosten sind auch in Südharz ein Thema. Das warme Wasser in den Turnhallen soll aber nicht abgestellt werden.

Von Helga Koch 23.09.2022, 11:00
Symbolfoto - Die Duschen in Südharz bleiben nicht kalt.
Symbolfoto - Die Duschen in Südharz bleiben nicht kalt. (Foto: Philipp von Ditfurth/dpa)

Südharz/MZ - „Wir haben den Ernstfall vorbereitet“, sagte Südharz’ Bürgermeister Kohl (parteilos) in der Sitzung vom Schul- und Sozialausschuss am Mittwochabend. „Wenn Strom oder Gas ausfallen, wissen wir, was zu tun ist.“ Die Gemeinde habe einen festen Gasliefervertrag, zudem einen Notfallplan. Doch er hoffe, „dass wir den Plan nie aus der Tasche holen müssen“, also keine drastischen Schritte nötig würden.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.