Schüler wandern ab

Stadtrat in Allstedt sorgt sich um Bestand der örtlichen Sekundarschule

Allstedter werden nervös wegen der Konkurrenz durch die Freie Sekundarschule in Riestedt. Wie man dem jetzt begegnen will.

Von Grit Pommer 24.11.2022, 17:40
Im Oktober wurde Richtfest für den Anbau an der Freien Schule Riestedt gefeiert. Die wächst immer weiter.
Im Oktober wurde Richtfest für den Anbau an der Freien Schule Riestedt gefeiert. Die wächst immer weiter. Foto: Maik Schumann

Allstedt/MZ - Die Diskussionen um den vorzeitigen Landeszuschuss für die Freie Sekundarschule Riestedt werden auch in Allstedt aufmerksam verfolgt. „Erwächst für uns daraus Handlungsbedarf?“, fragte Peter Banisch (Linke) in der jüngsten Sitzung des Allstedter Stadtrats. Denn die Weigerung des Landkreises, sein Einvernehmen zu erklären und damit grünes Licht für den vorzeitigen Zuschuss zu geben, wird mit der Bestandsgefährdung der Sekundarschule in Allstedt begründet. Aus deren Einzugsbereich wechseln in jedem Jahr mehrere Kinder an die Freie Schule nach Riestedt.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.