1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Sangerhausen
  6. >
  7. Flüchtlingspolitik: Bezahlkarte für Asylbewerber: Mansfeld-Südharz hofft auf Herbst

Kartenzahlung statt Bargeld geplantMansfeld-Südharz hofft auf landesweite Bezahlkarte für Asylbewerber bis zum Herbst

Warum sich der Landkreis bei Leistungen für Asylbewerber gegen Insellösungen wie im benachbarten Thüringen ausspricht. Dort preschen einige Landkreise vor.

Von Frank Schedwill Aktualisiert: 08.02.2024, 07:41
Die Bezahlkarte für Asylbewerber soll in MSH schnell eingeführt werden.
Die Bezahlkarte für Asylbewerber soll in MSH schnell eingeführt werden. Foto: Imago

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Sangerhausen - Nach der bundesweiten Einigung auf eine Bezahlkarte für Asylbewerber will Mansfeld-Südharz so eine Geldkarte mit eingeschränkten Funktionen schnell einführen; unter anderem sollen so zum Beispiel keine Auslandsüberweisung mehr möglich sein.