1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Sangerhausen
  6. >
  7. Spannendes Ende am Wahlsonntag: Bürgermeisterwahl in Allstedt geht in die zweite Runde

Spannendes Ende am WahlsonntagBürgermeisterwahl in Allstedt geht in die zweite Runde

Diese zwei Bewerber stehen am 25. Februar bei der Stichwahl um das Bürgermeisteramt auf dem Wahlzettel. Warum es bei der Auszählung nochmal richtig spannend wurde.

Von Grit Pommer Aktualisiert: 11.02.2024, 20:43
Thomas Huhn aus Einzingen stimmt im Wahllokal in Nienstedt ab. Mit im Bild: Ros-witha Kratz und Aline Lehnhardt vom Wahlvorstand.
Thomas Huhn aus Einzingen stimmt im Wahllokal in Nienstedt ab. Mit im Bild: Ros-witha Kratz und Aline Lehnhardt vom Wahlvorstand. Foto: G. Pommer

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Allstedt/MZ. - Einzelbewerber Daniel Kirchner und Christin Beyer-Kögel (CDU) gehen am 25. Februar in die Stichwahl um das Bürgermeisteramt in Allstedt. Als um 20.04 Uhr nach allen Wahlbezirken schließlich auch die rund 720 Briefwahlstimmen ausgezählt sind, haben sie mit 43,07 beziehungsweise 19,48 Prozent die beiden höchsten Stimmanteile unter den fünf Bewerbern geholt.