1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Quedlinburg
  6. >
  7. Schule im Harz: Weihnachtswette: Was mit dem Geld in der Sekundarschule Thale gemacht wird

EIL

Schule im Harz Weihnachtswette: Was mit dem Geld in der Sekundarschule Thale gemacht wird

Nach der Weihnachtswette: Rewe-Markt und Harzsparkasse übergeben 1.500 Euro an den Förderverein der Sekundarschule Thale Nord.

Von Kjell Sonnemann 11.03.2024, 14:22
Bei der Scheckübergabe der Weihnachtswette.
Bei der Scheckübergabe der Weihnachtswette. (Foto: Sonnemann)

Thale/MZ. - Greta und Michelle haben einen Raum ausgemessen, sich viele Gedanken etwa über Farbgestaltung gemacht und ein Modell ihrer Vision einer Lerninsel gebaut: mit Sitzecke und Sofa – ein bisschen Entspannung soll schon sein –, einer lilafarbenen Wand, Bücherregal und Schrank. Und grünen Pflanzen – der große Kaktus ist pflegeleicht, übersteht auch die langen Sommerferien. Die beiden Fünftklässlerinnen der Sekundarschule Thale Nord haben sich in ihrer Freizeit mit dem Vorhaben befasst.

Das Startkapital, damit der Raum in der Schule umgestaltet werden kann, ist nun an den Förderverein der Sekundarschule übergeben worden. Es handelt sich um den Einsatz der traditionelle Thalenser Weihnachtswette von 500 Euro, die Michael Herker vom örtlichen Rewe-Markt übergab, sowie um eine Unterstützung der Harzsparkasse von weiteren 1.000 Euro, die Yvonne Kroschwitz von der Sparkasse in Thale überreichte.

Der Rewe-Markt hatte gewettet, dass es Bürgermeister Maik Zedschack (CDU) nicht gelingen würde, zehn Zwillingspärchen auf die Bühne zu holen, die Weihnachtsmützen tragen und „O, Du Fröhliche“ singen. „Dank der großartigen Unterstützung der Bevölkerung aus Thale und seinen Ortsteilen konnte die Wette jedoch grandios gewonnen werden. Am Ende standen sogar 15 Pärchen auf der Bühne und stimmten sangesfreudig auf Weihnachten ein“, informiert die Stadt. „Die Aufgaben werden immer kniffliger“, bemerkte Zedschack bei der Übergabe in der Sekundarschule. Doch er und sein Team ständen bereit, stellten sich die Herausforderungen der Weihnachtswette.

Greta und Michelle sind keine Zwillinge. Die beiden Klassenkameradinnen freuen sich aber über die Möglichkeit, eine Lerninsel mitzugestalten. Sie soll in einem Raum entstehen, der frei wurde. In ihm sollen die Schüler beispielsweise in Ruhe in Gruppen arbeiten können.