Bauprojekt

Halle für Neinstedt kommt

Der Stadtrat von Thale hat einen Grundsatzbeschluss gefasst. Auf welche Lösung sich Schule und Sportverein für den Neubau verständigt haben.

Von Almut Hartung 19.06.2022, 14:00
Das Übungsfeld des SV Germania Neinstedt wurde als Standort für eine neue Turnhalle ausgewählt.
Das Übungsfeld des SV Germania Neinstedt wurde als Standort für eine neue Turnhalle ausgewählt. Foto: Almut Hartung

Neinstedt/Thale/MZ - Wo in Neinstedt noch große und kleine Torjäger auf dem Grün unterwegs sind, könnte bald eine neue Sporthalle stehen. Der Stadtrat von Thale hat sich in seiner Sitzung am Donnerstagabend einstimmig für den Neubau für die Freie Ganztagsschule in der Kramerringstraße ausgesprochen. „Es ist ein Grundsatzbeschluss“, sagte Bürgermeister Maik Zedschack (CDU). Nämlich darüber, dass sich alle Beteiligten - die Stadt Thale, der AHA-Verein und der SV Germania Neinstedt - auf eine Lösung in der Turnhallenfrage verständigt haben. Jetzt können konkrete Planungen beginnen und die baurechtlichen Voraussetzungen für den Neubau geschaffen werden.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<