1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Quedlinburg
  6. >
  7. Wohnen im Harz: Energetische Fachwerksanierung: Viel Aufwand bei Pilotprojekt in Quedlinburg - doch wie ist das Ergebnis?

Wohnen im Harz Energetische Fachwerksanierung: Viel Aufwand bei Pilotprojekt in Quedlinburg - doch wie ist das Ergebnis?

Vor rund 20 Jahren ist das Haus Lange Gasse 7 in Quedlinburg mit großem Aufwand ökologisch und energetisch saniert worden. Werden auch heutige Energieeffizienzansprüche erfüllt?

Von Petra Korn 03.04.2024, 06:00
Vor 20 Jahren aufwendig ökologisch und energetisch saniert: das Fachwerkhaus Lange Gasse 7 in Quedlinburg.
Vor 20 Jahren aufwendig ökologisch und energetisch saniert: das Fachwerkhaus Lange Gasse 7 in Quedlinburg. (Foto: Korn)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Quedlinburg/MZ. - Energetische Sanierung oder Photovoltaik sind Schlüsselworte, wenn es heute um Wohnhäuser geht. Wärmedämmung, Solarthermie, über die Wasser auf dem Dach erwärmt, die Heizung unterstützt wird – zukunftsorientiert ist auch schon vor zwei Jahrzehnten saniert worden: bei Arbeiten am Fachwerkhaus Lange Gasse 7 in Quedlinburg, für die in den Jahren 2002 bis Ende 2004 rund eine Million Euro – überwiegend Fördergeld – investiert wurde. Verbaut wurden dabei unterschiedliche Materialien, das Projekt durch das Deutsche Fachwerkzentrum und die Technische Universität Dresden wissenschaftlich begleitet. Und die Bilanz nach fast 20 Jahren?