Kommunale Verwaltung

Prüfender Blick auf Kasse und Wahlurne: Bad Bibraer sitzt in gleich zwei Chefsesseln

Maik Wittke steht seit Juli der Kommunalaufsicht vor und ist zugleich neuer Wahlleiter im Burgenlandkreis. Reichlich Erfahrungen hat er in der Verwaltung der Verbandsgemeinde An der Finne gesammelt.

Von Martin Walter 09.08.2022, 08:46
Maik Wittke aus Bad Bibra ist neuer Wahlleiter im Burgenlandkreis und zugleich Chef der Kommunalaufsicht.
Maik Wittke aus Bad Bibra ist neuer Wahlleiter im Burgenlandkreis und zugleich Chef der Kommunalaufsicht. (Foto: Martin Walter)

Bad Bibra/Naumburg - Die vergangenen Tage und Wochen hielten viel Neues, zugleich aber auch Altbekanntes für Maik Wittke bereit. Denn der 40-jährige Bad Bibraer ist seit 1. Juli der neue Chef der Kommunalaufsicht des Burgenlandkreises sowie seit dem 1. August der neue Kreiswahlleiter, nachdem sein Vorgänger Ralf Michel in Rente gegangen ist und er in der jüngsten Kreistagsitzung für dieses Amt gewählt wurde.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.