Landgesellschaft Sachsen-AnhaltDer Nächste geht - Landesweingut-Chef Philipp Kollmar wirft das Handtuch

Philipp Kollmar hängt seinen Job im Landesweingut in Bad Kösen an den Nagel. Damit braucht das Unternehmen wieder einmal einen neuen Geschäftsführer. Wie die Landgesellschaft auf die Kündigung reagiert.

Von Michael Heise 28.11.2022, 16:53
Da war noch alles anders: Philipp Kollmar (l.) Ende Oktober vergangenen Jahres bei einer Projektvorstellung im Eulauer Heideberg, rechts Frank Ribbe, Geschäftsführer der Landgesellschaft Sachsen-Anhalt. Nun hat Kollmar die Kündigung eingereicht. Er geht im Herbst 2023.
Da war noch alles anders: Philipp Kollmar (l.) Ende Oktober vergangenen Jahres bei einer Projektvorstellung im Eulauer Heideberg, rechts Frank Ribbe, Geschäftsführer der Landgesellschaft Sachsen-Anhalt. Nun hat Kollmar die Kündigung eingereicht. Er geht im Herbst 2023. (Foto: Torsten Biel)

Bad Kösen - „Ich habe mich nicht für diese Aufgabe entschieden, um dann nach nur einem Jahr wieder zu gehen.“ Als Philipp Kollmar im Oktober 2021 diesen Satz gegenüber Tageblatt/MZ sagte, stand er kurz davor, seinen Job als neuer und mittlerweile 13. Geschäftsführer des Landesweingutes Kloster Pforta seit der Wende zu beginnen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 7 Tage >>testen<<.