Erfolgreich im E-Football-Ligabetrieb

Hoffnung auf Comeback für Blau-Weiß

Paul Riebel aus Löbitz macht auch an der Konsole eine gute Figur.

Von Torsten Kühl
Der Löbitzer Paul Riebel startet für die SG Blau-Weiß Bad Kösen. Foto: Biel

Naumburg/Löbitz - Für seinen neuen Verein konnte Paul Riebel nach seinem Wechsel von der VSG Löbitz im vergangenen Jahr erst ein Pflichtspiel bestreiten. Im wieder aufgenommenen Burgenlandpokal-Wettbewerb der Saison 2019/20 unterlag er mit Kreisoberligist SG Blau-Weiß Bad Kösen im Halbfinale dem späteren Cupsieger 1. FC Zeitz - und riss sich dabei zwei Bänder in der Schulter.

Erst verletzt, dann Lockdown

Verletzungsbedingt verpasste der Defensivspezialist daraufhin die fünf Punktspiele der Kurstädter im Burgenland-Oberhaus, die diese allesamt gewannen, bevor im April die Saison 2020/21 nach fast halbjähriger Zwangspause ohne Wertung sowie ohne Auf- und Absteiger endgültig abgebrochen wurde. „Ich hatte mich bereits wieder gut herangekämpft, aber nach meiner ersten Trainingseinheit kam Ende Oktober der nächste Lockdown. Seither konnte ich unsere beiden vereinsinternen Lauf-Challenges absolvieren, ehe ich Knieprobleme bekam und mich deshalb mehr aufs Krafttraining konzentrierte“, berichtet Riebel.

Natürlich wäre es schön, wenn die kommende Saison wieder eine halbwegs normale und verletzungsfreie werden würde.

Paul Riebel

Die fuballlose Zeit nutzte der 23-jährige Löbitzer, wie zahlreiche andere aktive Kicker auch, verstärkt zum Zocken. „Fifa 21“ an der Playstation ist sein Favorit, und dieses Spiel bildet auch die Grundlage des neuen Ligabetriebs von Saale-Unstrut-E-Football, an dem sich Paul Riebel nun beteiligt. „Das ist eine gute Sache, zumal man ja auch für seinen Verein etwas gewinnen und die Kontakte zu anderen Fußballern der Region pflegen kann. Bei allem sollte aber der Spaß im Vordergrund stehen“, meint der Kaufmann für Büromanagement, der in der Verwaltung der Medizinischen Berufs-Akademie (MBA) in Naumburg arbeitet.

Zwischenzeitlich auf Rang zwei

Und Riebel schlägt sich an der Konsole bisher mehr als achtbar, wie sein Punkteschnitt von 2,2 pro Partie verrät - dieser verhalf ihm nach fünf Doppel-Spieltagen vorerst zu Platz zwei in der VR-Gold-Liga. Dominiert werden die beiden Staffeln derzeit von Lukas Bartling (LSG Lieskau) - an dem Wettbewerb können Fußballer aus Vereinen sowohl des Burgenland- als auch des Saalekreises teilnehmen - und Max Kertscher, der die Farben der Droyßiger SG vertritt. Allerdings gibt es keine einheitlichen Tabellenbilder, da in den einzelnen Runden ein bis drei Starter spielfrei sind (siehe auch „Zahlenspiegel“).

Wie alle Teilnehmer dieses Online-Turniers wünscht sich auch Paul Riebel die schnellstmögliche Rückkehr auf den richtigen Fußballplatz: „Natürlich wäre es schön, wenn die kommende Saison wieder eine halbwegs normale und verletzungsfreie werden würde.“ Und nicht nur mit der ersten Männermannschaft der SG Blau-Weiß freut er sich auf ein Comeback auf dem grünen Rasen, auch mit der Bad Kösener F-Jugend, die er inzwischen mit betreut.

Mehr Informationen, auch zum Modus des Wettbewerbs, im Internet unter: www.saale-unstrut-efootball.de

Zahlenspiegel, VR-Gold-Liga, 5./22. Spieltag:

Paul Riebel (Blau-Weiß Bad Kösen) - Enrico Schneider (SV Sennewitz) 2:0 und 6:1

Marcel Schmidt (SV Dornstedt) - Lucas Könnicke (SC Naumburg) 1:0 und 4:5

Carl Hoffrichter (SC Naumburg) - Tim Bieling (FSV Klosterhäseler) 7:0 und 1:1

Moritz Mainka (SC Naumburg) - Nick Stemmler (Wettiner SV) 3:5 und 0:3

Kevin Wagner (SV Mertendorf) - Ronny Benndorf (Baumersrodaer SV) 1:4 und 3:5

Lukas Bartling (LSG Lieskau) - Robert Jesswein (FC RSK Freyburg) 7:0 und 6:1

Leopold Holey (SC Naumburg) - Pascal Heinemann (VSG Löbitz) 7:1 und 2:2

Stefan Lehwald (FC RSK Freyburg) - Michel Thomas (FSV Klosterhäseler) 0:4 und 0:8

spielfrei: Philipp Zille (Balgstädter SV)

VR-Platinum-Liga, 5./22. Spieltag:

Eric-Denis Gerber (Germania Schönburg/ Possenhain) - Max Kertscher (Droyßiger SG) 2:6 und 0:4

Steve Sorge (FC RSK Freyburg) - Daniel Grune (SV Burgscheidungen) 2:2 und 5:4

Paul Jacob (SC Naumburg) - Sebastian Frank (1. FC Zeitz) 2:5 und 2:6

Erik Hüttig (VSG Löbitz) - Oliver Böhme (Blau-Weiß Bad Kösen) 3:4 und 0:4

Pascal Reh (SV Mertendorf) - Patrick Krumbholz (FSV Klosterhäseler) 3:2 und 2:2

Alexander Giese (FC RSK Freyburg) - Marcel Derbek (SC Naumburg) 1:2 und 2:1

Nico Göttner (Schwarz-Gelb Deuben) - Dominic Krause (SC Naumburg) 7:0 und 4:1

spielfrei: Bastian Hanisch (SC Naumburg)