Corona-Pandemie

Burgenlandkreis vergibt Termine für Impfungen mit Novavax

Inzidenz sinkt unter 1.300er-Marke. Situation in den Kliniken ist unverändert.

22.02.2022, 09:37
Der Burgenlandkreis erwartet Ende Februar die ersten Dosen des Novavax-Impfstoffes.
Der Burgenlandkreis erwartet Ende Februar die ersten Dosen des Novavax-Impfstoffes. (Foto: Moritz Frankenberg/dpa)

Naumburg - Durch 99 neue Fälle ist die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen im Burgenlandkreis erstmals wieder unter die Marke von 1.300 gesunken. Wie das Landratsamt am gestrigen Montag informierte, betrug sie 1.254,58 (Geimpfte 316,13; Ungeimpfte 3.371,84). Aktuell mit dem Corona-Virus infiziert sind damit 4.428 Menschen. Die größte Zahl verzeichnet Weißenfels mit 1.085 aktuellen Fällen vor Naumburg mit 887.

Fast unverändert ist die Situation in den Kliniken im Burgenlandkreis. Dort werden derzeit 51 Covid-Patienten stationär betreut, drei von ihnen intensivmedizinisch. Auf 50,71 Prozent gestiegen ist der Anteil jener Einwohner, die inzwischen bereits eine Auffrischungsimpfung erhalten haben. Weitere 18,58 Prozent sind zweifach geimpft.

Wie das Landratsamt am Montag außerdem informierte, sind ab sofort Voranmeldungen für Termine zur Impfung mit dem neuen Covid-19-Impfstoff von Novavax möglich. „Der Burgenlandkreis erwartet Ende Februar eine erste Lieferung des neuen Impfstoffs, die zunächst ausschließlich im Impfzentrum und in den Impfstellen des Burgenlandkreises eingesetzt werden“, heißt es weiter.

Wer ist impfberechtigt?

Das Angebot richtet sich zunächst auf Grund der derzeit geringen Liefermengen an bislang ungeimpfte Beschäftigte der von der einrichtungsbezogenen Impfpflicht erfassten Bereiche. Dies sind insbesondere Beschäftigte im Gesundheitswesen, in der Pflege und in der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen. Das Angebot richtet sich ausschließlich an Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, deren Wohnsitz oder Arbeitsstelle in Sachsen-Anhalt liegt.

Wie erfolgt die Voranmeldung für Termine?

Registrierungen für Impfungen im Burgenlandkreis sind über das auf der Corona-Sonderseite des Landkreises befindliche Buchungsportal oder telefonisch über die landesweite Hotline 0391/24 36 99 71 möglich. Impf-Interessenten werden dann per E-Mail benachrichtigt, sobald der Impfstoff verfügbar ist. Mit der verbindlichen Voranmeldung erhalten alle Impfwilligen eine PIN-Nummer, die zu einer späteren Terminbuchung berechtigt. Zudem wird jeder registrierten Person ein Anmeldezertifikat (inklusive QR-Code) zugestellt, womit der Anmeldestatus gegenüber dem Arbeitgeber ausgewiesen werden kann. Beim Termin muss eine Arbeitgeberbescheinigung als Nachweis vorgelegt werden.

Wie viele Impfdosen wird es geben?

Im ersten Quartal 2022 wird Deutschland voraussichtlich vier Millionen Impfdosen Novavax erhalten. Für Sachsen-Anhalt ist mit einem Anteil von etwa 104.000 Impfdosen zu rechnen. Im zweiten Quartal werden deutlich mehr Impfdosen zur Verfügung stehen. In Abhängigkeit von den Liefermengen und der Inanspruchnahme der Voranmeldungen soll der Impfstoff sobald wie möglich allen angeboten werden, die bisher noch keine Corona-Schutzimpfung hatten.