Geiseltalsee

Geiseltalsee: Angelkarten jetzt vor Ort erhältlich

MÜCHELN/MZ - Ab sofort gibt es direkt am Geiseltalsee Fischereierlaubnisscheine (Angelkarten). Erhältlich sind sie am Geiseltalsee-Camp in Stöbnitz, an der Marina Mücheln, beim dortigen Bootsverleih Boote & Mehr, im Geiseltalsee-Besucherzentrum in Braunsbedra-Neumark sowie in Merseburg in der Oeltzschnerstraße im Reisebüro Mühle. Darüber informierte Hilmar Knoblauch vom Kreisangelverband ...

Von DIANA DÜNSCHEL 20.06.2014, 12:24

Ab sofort gibt es direkt am Geiseltalsee Fischereierlaubnisscheine (Angelkarten). Erhältlich sind sie am Geiseltalsee-Camp in Stöbnitz, an der Marina Mücheln, beim dortigen Bootsverleih Boote & Mehr, im Geiseltalsee-Besucherzentrum in Braunsbedra-Neumark sowie in Merseburg in der Oeltzschnerstraße im Reisebüro Mühle. Darüber informierte Hilmar Knoblauch vom Kreisangelverband Merseburg.

Es gelten folgende Preise: Tageskarte 20 Euro, Wochenkarte 40 Euro, Monatskarte 80 Euro. Jeder Angler erhält zudem eine Fangkarte für eine Pfandgebühr von 3 Euro zum Nachweis aller entnommenen Fische aus dem See sowie kostenlos ein Hinweisblatt zur Fischereiausübung vor Ort mit der Allgemeinverfügung und einer Übersichtskarte. Voraussetzung für den Erwerb einer Fischereierlaubnis ist der Fischereischein. Am Geiseltalsee darf seit 1. Juni geangelt werden.