1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Köthen
  6. >
  7. Ehemalige Kleingartenanlage in Köthen: Neustart mach Querelen im vergangenen Jahr: Ein neues Zuhause für den „Grünen Daumen“

EIL

Ehemalige Kleingartenanlage in Köthen Neustart mach Querelen im vergangenen Jahr: Ein neues Zuhause für den „Grünen Daumen“

Der Verein „Grüner Daumen“ nutzt jetzt in der „Rüsternbreite“ eine rund 7.000 Quadratmeter große Fläche. In den vergangenen Wochen ist schon eine Menge geschafft worden.

Von Sylke Hermann 22.03.2024, 08:00
Der „Grüne Daumen“ nutzt die frühere Kleingartenanlage „Sonneneck“ und hat hier viel vor, betont die Vereinsvorsitzende Nicole Erben.
Der „Grüne Daumen“ nutzt die frühere Kleingartenanlage „Sonneneck“ und hat hier viel vor, betont die Vereinsvorsitzende Nicole Erben. (Foto: Sylke Hermann)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Köthen/MZ. - „Hier ist so viel Platz, dass wir uns richtig ausleben können.“ Nicole Erben strahlt. Sie ist glücklich. Und unendlich dankbar. Sie hätte nicht gedacht, dass sie mit dem „Grünen Daumen“ nach den Querelen im vergangenen Jahr nochmal durchstarten darf. Dass der Verein, dessen Vorsitzende sie ist, die Chance bekommt, weiter zu bestehen. Sich weiter für Kinder und Jugendliche zu engagieren. „Wir wollen, dass sie sich hier draußen richtig wohlfühlen können und etwas lernen.“ Über die Natur. Und unsere Umwelt.