500.000 Euro Schaden

Brand in Köthen: Drei Häuser unbewohnbar, 14 Personen in Notunterkunft

Aktualisiert: 23.11.2021, 10:10
Die Löscharbeiten am Neustädter Platz in Köthen.
Die Löscharbeiten am Neustädter Platz in Köthen. (Foto: Ute Nicklisch)

Köthen/DPA - Nach einem Brand in Sachsen-Anhalt sind nach Angaben der Nachrichtenagentur DPA drei Häuser zunächst unbewohnbar. Das Feuer entwickelte sich am Montag aus noch unbekannter Ursache im Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Köthen und griff auf die benachbarten Gebäude über, wie ein Polizeisprecher in Dessau-Roßlau sagte. Schätzungen der Feuerwehr zufolge liege der Schaden bei rund 500 000 Euro, teilte die Polizei am Abend mit. Zuvor war von rund 1,5 Millionen Euro die Rede gewesen.

Der Polizeimitteilung zufolge „wurden insgesamt 14 Personen evakuiert“. Nach ersten Angaben hatte es geheißen, 14 Bewohner hätten die Häuser selbstständig verlassen können. Die Menschen wurden in einer Notunterkunft untergebracht.

„Eine Person musste kurzzeitig aufgrund eines Schockzustandes ambulant behandelt werden“, berichtete die Polizei am Abend. Weitere Menschen wurden demnach nicht verletzt. Die Brandursache müsse noch ermittelt werden. An den Löscharbeiten seien etwa 70 Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr mit 16 Fahrzeugen beteiligt gewesen.