Wohnungsneubau in Jessen

Gestaltung der Außenanlagen an Jessener Wohnblock zieht sich lange hin

Ein Leser der MZ übt Kritik an Neubau der Wohnungsgenossenschaft Jessen. Was der Vorstand darauf antwortet.

Von Klaus Adam 04.08.2022, 16:36
Die Mieter des Wohnblocks rechts in der Geschwister-Scholl-Straße in Jessen gelangen momentan durch die hinteren Eingänge nicht in die Fahrradräume. Sie müssen dafür den Haupteingang auf der anderen Seite nutzen.  Dass die Gestaltung der Fläche länger dauert als veranschlagt, steht in der Kritik.
Die Mieter des Wohnblocks rechts in der Geschwister-Scholl-Straße in Jessen gelangen momentan durch die hinteren Eingänge nicht in die Fahrradräume. Sie müssen dafür den Haupteingang auf der anderen Seite nutzen. Dass die Gestaltung der Fläche länger dauert als veranschlagt, steht in der Kritik. Foto: Klaus Adam

Jessen/MZ - „Ja, mit dem Baufortschritt im Innenhof zwischen den Wohnblocks sind auch wir nicht zufrieden. Wir wären froh, wenn wir da zügiger wären.“ Das bekundet Gerhard Leske, Co-Vorstand der Wohnungsgenossenschaft Jessen auf die Nachfrage der MZ. Die wurde nötig, nachdem sich MZ-Leser Wolfgang Enders aus Berlin kritisch zu dem Bau und auch zu dem MZ-Beitrag „Noch nicht vergeben“, der sich mit dem Baustand beschäftigte, äußerte (siehe: „Reaktion eines Lesers“).

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.