Überbleibsel vom Bergbau

Warum in Hettstedt immer wieder Löcher in den Straßen entstehen

An verschiedenen Stellen wird aktuell der Untergrund genauer untersucht und Bohrungen gemacht.

Von Tina Edler 06.08.2022, 09:00
Das Loch in  der Sanderslebener Straße wurde wieder geschlossen.
Das Loch in der Sanderslebener Straße wurde wieder geschlossen. Foto: Lukaschek

Hettstedt/MZ - Der Bergbau prägte die Region um Hettstedt über Jahrhunderte. Noch immer zeugen Halden im Mansfelder Land von der Zeit, in der Kupferschiefer abgebaut wurde. Andere Überbleibsel sind weniger ansehnlich und bereiten eher Ärger. Die Rede ist von Erdfällen, die sich in den vergangenen Monaten vermehrt in Hettstedt zugetragen haben.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >> REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.