„Blinde Zerstörungswut“

Hettstedter verärgert über Vandalismus im Stadtzentrum

Rund um den Busbahnhof und den kleinen Markt treiben Jugendliche ihr Unwesen. Wie reagieren Polizei und Stadt darauf?

Von Tina Edler 30.12.2021, 11:00
Der Briefkasten vom Laden „Genussmomente“ in der Wilhelmstraße in Hettstedt wurde mit Silvesterknallern gesprengt, Türen und Wände  beschmiert.
Der Briefkasten vom Laden „Genussmomente“ in der Wilhelmstraße in Hettstedt wurde mit Silvesterknallern gesprengt, Türen und Wände beschmiert. Foto: M. Brettschneider

Hettstedt/MZ - Gesprengte Briefkästen, beschmierte Türen und Wände und jede Menge Müll. Rund um den Busbahnhof und den kleinen Markt in Hettstedt häufen sich die Fälle von Vandalismus. Sehr zum Ärger der Anwohner und Geschäftstreibenden. „Das ist einfach nur blinde Zerstörungswut“, sagt Mario Brettschneider vom Laden „Genussmomente“ in der Wilhelmstraße.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<