1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Halle
  6. >
  7. Zukunftszentrum Halle: Bürgerbeiteiligung, Perspektiven, Diskussion

EIL

Spitzenpolitiker diskutieren in Halle Bundesbauministerin zu Gast in Halle: „Das Zukunftszentrum wird kein Ufo“

Halle bekommt mit dem Zukunftszentrum eine der wichtigsten Investitionen des Bundes. Am Freitagabend traf sich Politikprominenz im vollen Volkspark, um über das Zentrum und seine Strahkraft zu reden.

Von Dirk Skrzypczak Aktualisiert: 01.04.2023, 12:23
Es geht um das Zukunftszentrum in Halle: Bürgermeister Egbert Geier traf am Freitagabend im Volkspark unter anderem mit Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, Thüringens Wirtschaftsminister  Wolfgang Tiefensee und der Fraktionschefin der SPD im Landtag, Katja Pähle (von links), zusammen.
Es geht um das Zukunftszentrum in Halle: Bürgermeister Egbert Geier traf am Freitagabend im Volkspark unter anderem mit Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee und der Fraktionschefin der SPD im Landtag, Katja Pähle (von links), zusammen. (Foto: Dirk Skrzypczak)

Halle (Saale)/MZ - Halle überrascht – und das auch eineinhalb Monate nach der Entscheidung für die Händelstadt als Standort für das Zukunftszentrum Deutsche Einheit und Europäische Transformation. Freitagabend hatten die SPD nahe Friedrich-Ebert-Stiftung und das Forum Ostdeutschland der Sozialdemokratie zu einer Diskussionsrunde in den Volkspark eingeladen. Der große Saal war mit über 200 Besuchern rappelvoll.