Schreck am frühen Abend

Unbekannter schießt auf Haus in Halle-Trotha

Gegen 17 Uhr riefen besorgte Anwohner in Trotha die Polizei. Dort stand ein Mann, der mehrfach auf ein Gebäude schoss.

Von Dirk Skrzypczak 12.01.2022, 21:47
Schreckschusswaffen können täuschend echt aussehen. Das macht es für Polizisten bei einem Einsatz schwer, die reale Gefahr einzuschätzen.
Schreckschusswaffen können täuschend echt aussehen. Das macht es für Polizisten bei einem Einsatz schwer, die reale Gefahr einzuschätzen. Symbolfoto: dpa

Halle (Saale)/MZ - Aufregung am frühen Abend in Halles Stadtteil Trotha: Dort soll ein unbekannter Mann gegen 17 Uhr vor einem Mehrfamilienhaus gestanden und zweimal auf die Eingangstür geschossen haben. Anschließend flüchtete er. Die Polizei konnte vor Ort Patronenhülsen sicherstellen - sie stammten aus einer Schreckschusswaffe. Schäden an der Tür wurden nicht festgestellt. Die Suche nach dem Schützen verlief erfolglos. Kurze Zeit später ging erneut ein Notruf bei der Polizei ein. In einer Straßenbahn soll ein Mann mit einer Pistole hantiert haben. Im Mühlweg verließ er die Tram. Einsatzkräfte der Polizei suchten anschließend ebenfalls vergeblich nach der Person. Ob ein Zusammenhang zu der Attacke in Trotha besteht, war Mittwochabend noch unklar.