Aktuelle Corona-Lage in Halle

Rückgang der Corona-Patienten in halleschen Kliniken

Sowohl die Zahl der Patienten als auch der Intensivbehandlungen in den Krankenhäusern in Halle hat zu Wochenbeginn leicht abgenommen.

Von Denny Kleindienst 14.02.2022, 14:21
Mehr als zehn Prozent der Fünf- bis Elfjährigen in Halle sind inzwischen doppelt geimpft.
Mehr als zehn Prozent der Fünf- bis Elfjährigen in Halle sind inzwischen doppelt geimpft. Foto: Moritz Frankenberg/dpa

Halle/MZ - Zu Beginn der neuen Woche meldete die Stadt 228 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Halle, das sind 22 mehr im Vergleich zur Vorwoche. Indes wurden in den städtischen Kliniken fünf Covid-Patienten weniger behandelt, insgesamt waren es 46 Patienten am Montag. Davon wurden 15 Personen (eine weniger) intensivbehandelt. Todefälle im Zusammenhang mit Corona wurden nicht gemeldet.

Derweil ist das städtische Impfzentrum in der Heinrich-Pera-Straße weiterhin täglich geöffnet. Geimpft wird ohne vorherige Terminvereinbarung Montag und Mittwoch von 10 bis 18 Uhr sowie Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 16 Uhr. Der Standort in der Burgstraße bietet außerdem Schutzimpfungen gegen das Coronavirus am Dienstag, Donnerstag und Freitag von 16 bis 19 Uhr und am Samstag von 10 bis 16 Uhr an. Laut Angaben der Stadt liegt die Zweitimpfungsquote in Halle insgesamt bei 78,7 Prozent, die Drittimpfungsquote bei 56 Prozent. Jedes zehnte Kind zwischen fünf und elf Jahren in Halle ist inzwischen doppelt geimpft.