Verkehr

Parkplätze in der Elsa-Brändström-Straße: SPD will Ausbaupläne ändern

Der Stadtrat hat den Ausbau der Elsa-Brändström-Straße beschlossen. Doch die Sozialdemokraten halten an ihrer Kritik fest und fordern ein Umdenken.

Von Tanja Goldbecher 28.06.2022, 17:00
 SPD-Mitglied Torsten Schiedung  setzt sich dafür ein, dass der geplante Ausbau der Elsa-Brändström-Straße noch einmal neu bewertet wird.
SPD-Mitglied Torsten Schiedung setzt sich dafür ein, dass der geplante Ausbau der Elsa-Brändström-Straße noch einmal neu bewertet wird. Foto: Silvio Kison

Halle (Saale)/MZ - Torsten Schiedung fährt mit seinem Fahrrad auf dem Radweg der Elsa-Brändström-Straße. Beim Blumenladen „Victoria Salomon“ bremst er und steigt ab. „Tagsüber stehen auf dieser Straßenseite nicht viele Autos“, sagt das SPD-Mitglied, das für die Sozialdemokraten als sachkundiger Einwohner im Stadtrat sitzt. Die Straße fährt er seit Jahren täglich auf seinem Weg zur Arbeit ab. Deshalb kann er nicht anders, als den geplanten Ausbau ab 2024 im Rahmen des Stadtbahnprogramms erneut zu kritisieren - selbst wenn der Stadtrat diesen in der vergangenen Woche bereits beschlossen hat.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.