1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Halle
  6. >
  7. Neues Stadtteilzentrum in Halle-Neustadt: Pilotprojekt „Zusammenleben 4.0“

Neues Stadtteilzentrum in Halle-Neustadt Mit Video: „Zusammenleben 4.0“ - Wo sich Senioren wohlfühlen können

Noch ist es ein Rohbau, aber Ende des Jahres soll das Millionen-Projekt der Ha-Neuer Wohnungsgenossenschaft fertig sein. „Zusammenleben 4.0“ ist ein Pilotprojekt.

Von Silvia Zöller Aktualisiert: 19.02.2024, 10:06
Am  Niedersachsenplatz entsteht ein neues Zentrum: Sport, Bewegung, Essen und Trinken sowie Veranstaltungen sind geplant.
Am Niedersachsenplatz entsteht ein neues Zentrum: Sport, Bewegung, Essen und Trinken sowie Veranstaltungen sind geplant. (Animation: Sven Weber, MScHM)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Halle (Saale)/MZ. - Einen Platz in Neustadt, wo Menschen einfach so zusammenkommen können, wo sie etwas für ihre Gesundheit tun können und vor allem als Rentner aus der Einsamkeit heraus kommen — den gibt es in Neustadts Westen derzeit nicht. Doch mit dem neuen Stadtteilzentrum am Niedersachsenplatz soll dies bald möglich werden: „Im vierten Quartal des Jahres ist alles fertig“, ist sich Andreas Luther, Vorstand der Halle-Neustädter Wohnungsgenossenschaft sicher. Die Genossenschaft finanziert das Projekt in der ehemaligen Kaufhalle mit rund fünf Millionen Euro.