Aktuelle Corona-Lage

Mehr als 20 Intensiv-Behandlungen in Halle wegen Covid

Trotz sehr vieler Infizierter liegt die Hospitalisierungs-Inzidenz in Halle derzeit weit unter den Rekordwerten des vergangenen Jahres.

14.03.2022, 13:45
Nach einer Corona-Impfung kommt ein Pflaster an die Einstichstelle.
Nach einer Corona-Impfung kommt ein Pflaster an die Einstichstelle. Symbolbild: fotoduets

Halle (Saale)/MZ - Mehr als 400 neu infizizerte Hallenser meldet die Stadtverwaltung am Montag. Der Wert von 428 bedeutet einen Anstieg von fast 30 Prozent im Vergleich zur Vorwoche.

Die Hospitalisierungs-Inzidenz - also die Zahl der wegen Covid ins Krankenhaus Gekommenen pro 100.000 Einwohnern - liegt in der Saalestadt bei 1,68 und damit deutlich unter den Rekordwerten. In Sachsen-Anhalt liegt dieser Wert allerdings beträchtlich höher: bei 12,89

Situation in den Krankenhäusern

Die Ampel, die die Situation in den Krankenhäusern beschreibt, steht in Halle auf Gelb. Derzeit werden 123 Patienten in den halleschen Kliniken wegen Covid behandelt, 21 von ihnen intensivmedizinisch.

Am Montag meldet die Stadt keine Todesfälle aufgrund des Virus. Die Zahl der mit Corona Gestorbenen liegt unverändert bei 267 - die Zahl der an Corona Gestorbenen bei 242.

Impftermine und -standorte

Wer sich impfen lassen möchte, kann dies am Montag noch bis 18 Uhr im Impfzentrum in der Heinrich-Pera-Straße tun. Am Dienstag sind die Türen dort von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich in vielen Arztpraxen und einigen Apotheken eine Impfdosis verabreichen zu lassen. Eine Liste mit teilnehmenden Standorten finden Sie hier: Apotheken | Arztpraxen