Nach Beschluss vom Dienstag

Händler dürfen Stände nicht öffnen: Stadt Halle sagt Weihnachtsmarkt ab

Nun also doch: Die Stadt Halle sagt den Weihnachtsmarkt ab, nachdem am Dienstag die Durchsetzung der 3G-Regel beschlossen wurde. Eine Ausnahme gibt es jedoch.

24.11.2021, 08:11 • Aktualisiert: 24.11.2021, 09:48
Blick über den Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz in Halle.
Blick über den Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz in Halle. (Foto: Steffen Schellhorn)

Halle (Saale)/MZ/kpa - In aller Frühe ist an diesem Mittwoch mit sofortiger Wirkung der hallesche Weihnachtsmarkt abgesagt worden. Nach MZ-Informationen haben alle Händler eine Aufforderung erhalten, dafür zu sorgen, dass ihr Stand ab 10 Uhr nicht geöffnet wird.

Die Absage erfolgte durch die Stadt, weitere Informationen an die Händler sollen folgen. Die Absage betrifft die Märkte Markt, Domplatz, Hansering - aber nicht den Hallmarkt. Dort ist die Umsetzung von 2 G von vornherein möglich.

Grundlage für die Entscheidung ist die 15. Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt, in der am Dienstagnachmittag die Durchsetzung von 3G auf allen Weihnachtsmärkten beschlossen wurde.