Staffel-Finale von HadeB 2021

Hochzeit auf den ersten Blick: So dramatisch endet die TV-Ehe von Robert Irmisch aus Halle

Robert Irmisch aus Halle hat sich auf ein TV-Experiment eingelassen. Er heiratete eine komplett unbekannte Frau, die Wissenschaftler für ihn ausgesucht hatten. Doch nach einer tollen Hochzeit zerstritten sich der Hallenser und „seine“ Juliane. Und auch das Ende war noch einmal dramatisch.

Aktualisiert: 23.12.2021, 08:25
Die Ehe von Robert Irmisch aus Halle und seiner Juliane ist nicht gut ausgegangen.
Die Ehe von Robert Irmisch aus Halle und seiner Juliane ist nicht gut ausgegangen. Foto: Sat.1

Halle (Saale)/DUR – Robert Irmisch aus Halle hat im TV die große Liebe gesucht. Bei „Hochzeit auf den ersten Blick“ hat der 35-Jährige eine ihm zuvor völlig unbekannte Frau geheiratet. Doch nun steht fest: In seinem Fall ist aus Wissenschaft nicht Liebe geworden.

Die TV-Experten hatten den Hallenser mit der Brandenburgerin Juliane „gematcht“. Beide passten auf dem Papier perfekt zusammen, vor allem die Liebe zum Wasser verband beide. Und auch die Hochzeit lief bestens, beide wirkten glücklich und innig.

HadeB 2021: Ehe von Robert und Juliane scheitert auf der Hochzeitsreise

Die Hochzeitsreise wurde hingegen zum Desaster. Robert Irmisch zeigte sich völlig überfordert und reagierte auf den Stress impulsiv. „Cholerisch“ nennt seine Kurzzeit-Ehefrau das Verhalten ihres Mannes. Zwar versöhnten sich beide hinterher, Robert zeigte, dass er inzwischen verstanden hatte, was er falsch gemacht hat. Doch für eine Ehe reichte es am Ende nicht.

Erinnerung an bessere Zeiten: Robert und Juliane vor ihrem Hochzeitsfoto.
Erinnerung an bessere Zeiten: Robert und Juliane vor ihrem Hochzeitsfoto.
Foto: Sat.1

Und auch das Finale verlief dramatisch. Denn Irmisch hoffte im TV bis zuletzt auf eine Chance. „Ich bin ein Mann, der gibt nicht auf“, gab er sich beim großen Finale mit allen sechs Paaren der Staffel kämpferisch. Und er meinte: „Ich bin mir sicher, dass sie sich nicht sicher ist“ – und stand mit dieser Ansicht komplett alleine da.

Denn da war der Hallenser auf dem Holzweg. Nachdem die beiden nach der Aussprache wieder losen Kontakt hatten, hoffte der 35-Jährige bis zuletzt auf einen Neuanfang. Da hatte seine Noch-Ehefrau mit dem TV-Experiment hingegen längst abgeschlossen, war vor allem erleichtert, dass beide im Guten auseinander gehen. Sie stellte klar, mit der impulsiven Art ihres Mannes könne Sie auf Dauer nicht leben.

HadeB 2021: Robert aus Halle mit trügerischer Hoffnung auf Zukunft mit Juliane

Und so wählt er am Ende die Option „Ehe“, sie hingegen die „Scheidung“. Zudem betont die sonst nicht sehr entscheidungsfreudige 31-Jährige: „Mit dieser Entscheidung habe ich es mir nicht schwer gemacht.“

Während Robert bis zuletzt an eine Ehe glaubt, will seine Frau die Scheidung.
Während Robert bis zuletzt an eine Ehe glaubt, will seine Frau die Scheidung.
Foto: Sat.1

So bekommt der Hallenser vor der Kamera die finale Abfuhr. Juliane wolle mit dem Experiment abschließen und ihrem Noch-Ehemann keine falschen Hoffnungen machen. „Er ist trotzdem ein toller Mann. Aber nicht mein Mann“, gibt sie ihm mit auf den Weg. Robert selbst gibt sich am Ende dann aber doch erleichtert, dass nun Klarheit herrscht. „Der Groschen ist gefallen“, so sein Ende.

Die übrigen fünf Paare der HadeB-Staffel hingegen sagen allesamt noch einmal „Ja“ zueinander. Sie wollen ihre Ehe fortsetzen. Auch die Wackelkandidaten Lisa und Mario haben offenbar wieder zueinander gefunden und tauschen die ersten Küsse seit der Hochzeit aus. Mit Selina und Michael sowie David und Anika sind sich zwei Paare schon komplett sicher: Es ist Liebe. Die anderen sehen zumindest beste Chancen, dass es noch dazu kommt.