Anti-Corona-Protest wird blockiert

Corona-Demonstrationen in der Altstadt von Halle

Am Montagabend sind in der Innenstadt zwei Demos aufeinander gestoßen. Die Polizei ist im Einsatz.

Von Denny Kleindienst Aktualisiert: 13.12.2021, 21:05
Gegendemonstranten blockieren am Montagabend den Zug der "Bewegung Halle" in der Altstadt.
Gegendemonstranten blockieren am Montagabend den Zug der "Bewegung Halle" in der Altstadt. Foto: Denny Kleindienst

Halle (Saale)/MZ - Am Montagabend zogen mehrere Demonstrationen durch die hallesche Altstadt. Gegner der Coronamaßnahmen, die sich der „Bewegung Halle“ angeschlossen haben, trafn auf eine antifaschistische Gegendemonstation.

Der Demozug der "Bewegung Halle" wurde schon am Startpunkt am Alten Markt blockiert. Mitglieder der Antifa haben die Straße in Richtung Markt zugestellt. Die "Bewegung Halle" hatte einen Demonstrationszug durch die Innenstadt bis zum Riebeckplatz angemeldet. Die Teilnehmer kritisieren die Corona-Maßnahmen der Politik und zweifeln häufig auch an den Impfungen.

Coronakritiker am Riebeckplatz.
Coronakritiker am Riebeckplatz.
Foto: Denny Kleindienst

Mehrere hundert Teilnehmer standen auf Seiten der „Bewegung Halle“, einige Dutzend auf Seiten der Antifa. Die Polizei verhinderte, dass beide Lager sich begegneten.

Gegen 19.15 Uhr erreichte die Anti-Corona-Demo schließlich über eine geänderte Route den Riebeckplatz.