1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Halle
  6. >
  7. Nach Wohnhausbrand in Mücheln: Mutmaßlicher Serienbrandstifter aus Halle nach Brand frei

Kein Haftantrag Mit Video: Überraschende Wende nach Brand in Mücheln - Mutmaßlicher Serienbrandstifter aus Halle frei

War ein mutmaßlicher Serienbrandstifter aus Halle tatsächlich nur durch Zufall im Brandhaus von Mücheln? Wo die Ermittler der Kripo die Ursache des verheerenden Feuers sehen. Warum schweigt Nick Z. zu seinem auffälligen Verhalten in der Brandnacht?

Von Marvin Matzulla Aktualisiert: 25.03.2024, 20:48
Kriminaltechniker haben am Montag am Brandort in Mücheln nach Spuren gesucht. Wie sich herausstellte, brach der Brand im Badezimmer aus.
Kriminaltechniker haben am Montag am Brandort in Mücheln nach Spuren gesucht. Wie sich herausstellte, brach der Brand im Badezimmer aus. (Foto: Marvin Matzulla)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Halle (Saale)/MZ. - Zwei Tage nach dem Großbrand in Mücheln ist der bisherige Tatverdächtige Nick Z. aus Halle wieder auf freiem Fuß. Die Brandursachenermittler der Kripo vermuten, dass die Ursache des Feuers mit hoher Wahrscheinlichkeit durch einen technischen Defekt einer Waschmaschine ausgelöst wurde, teilte Staatsanwältin Katrin Dörfel der MZ am Montagnachmittag mit. „Es liegen keine Hinweise auf eine Straftat vor, deshalb haben wir keinen Haftantrag gestellt“, so Dörfel weiter.