„AFD“-Schriftzug am Wasserturm

„AFD“-Schriftzug am Wasserturm: Stadt stellt Anzeige wegen Rasen-Graffito

Halle (Saale) - Die Stadt Halle hat Anzeige gegen einen oder mehrere Unbekannte gestellt, die eine Wiese am Wasserturm mit den Buchstaben „AFD“ versehen haben.

Von Oliver Müller-Lorey 05.07.2017, 08:31

Die Stadt Halle hat Anzeige gegen einen oder mehrere Unbekannte gestellt, die eine Wiese am Wasserturm mit den Buchstaben „AFD“ versehen haben. Am Montagabend hatten Spaziergänger den Schriftzug zwischen der Paracelsusstraße und dem Nordfriedhof bemerkt. Dort, wo die drei mehrere Meter großen Buchstaben prangen, ist das Gras deutlich grüner und saftiger als auf dem Rest der Wiese. Auch eine gegenüberliegende Rasenfläche ist betroffen.

Während man die Schrift von der Straße aus nur schwer erkennen kann, ist sie vom Fuß- und Radweg besser zu sehen. - aber nicht mehr lange. „Die Beseitigung wurde unverzüglich durch Düngung und Wässerung des Rasens eingeleitet“, sagt Stadtsprecher Drago Bock.

Außerdem wurde der Rasen im Laufe des Tages gemäht, was nach MZ-Informationen aber nichts mit dem Schriftzug zu tun hat.

AfD-Graffiti auf der Wiese in Halle (Saale): Wie sind die Buchstaben auf den Rasen gekommen?

Wie die Buchstaben in den Rasen gekommen sind, oder wer sie dort platziert hat, ist der Stadt nicht bekannt. Ingo Schauer von der Baumschule Schauer und Söhne in Tornau vermutet, dass dem Unbekannten das mit Dünger gelungen ist. „Vielleicht wurde ein Düngerstreuwagen genutzt“, sagt der Baum- und Rasenexperte. Die Benutzung eines solchen Wagens würde auch die scharfen Konturen und Umrisse der Buchstaben erklären. Dass die Rasen-Schrift mit Hilfe von regelmäßigem Gießen entstanden sind, hält er hingegen für unwahrscheinlich.

Um die Buchstaben zu entfernen empfiehlt er, der Rasen kurz zu mähen und überall zu düngen. „Aber das geht nicht von heute auf morgen.“ (mz)