Abrissarbeiten am „Treff“

Abrissarbeiten am „Treff“: DDR-Kaufhalle „Basar“ verschwindet noch 2017

Halle (Saale) - Am „Treff“ in Halle-Neustadt beginnen noch in diesem Monat die Abrissarbeiten.

05.12.2017, 15:53

Am „Treff“ in Halle-Neustadt beginnen noch in diesem Monat die Abrissarbeiten. Das teilte Petra Sachse, die Leiterin des Dienstleistungszentrums Wirtschaft und Wissenschaft der Stadt Halle, am Dienstag auf der Beigeordnetenkonferenz mit. „Die Baugenehmigung wurde jetzt erteilt, es gibt einen Bauherren aus der Region.“ Dieser wolle aber noch nicht öffentlich auf den Plan treten.

Damit ist der Startschuss für den Umbau der ehemaligen „Basar“-Einkaufshalle aus DDR-Zeiten gefallen. „Anfang 2018 wird mit dem Neubau begonnen, im darauffolgenden Jahr werden die Nutzer einziehen“, sagte Sachse. Mit dem Baubeginn im kommenden Frühjahr werde auch ein Bauschild aufgestellt, auf dem der Bauherr benannt wird.

Auf dem Areal soll ein Einkaufszentrum mit Supermarkt entstehen

Auf dem Areal soll ein Einkaufszentrum mit einem größeren Supermarkt und verschiedenen kleinen Geschäften entstehen, so Sachse. Auch der bisher ansässige Discounter soll wieder einziehen. „In dem Viertel um den ,Treff’ wohnen viele Familien und ältere Menschen. Sie werden damit wieder ein Nahversorgungszentrum in der Nachbarschaft haben“, so Sachse.

Zur Überbrückung bis zur Fertigstellung des Zentrums gibt es auf dem Areal ein mobiles Angebot: Bäcker, Fleischer und Fischer bieten ihre Wagen zu wechselnden Zeiten aus Verkaufswagen an. (mz/afo)