Einrichtungsbezogene Impfpflicht

792 Mitarbeiter ohne Nachweise bei Gesundheitsamt Halle gemeldet

Die zweiwöchige Meldefrist, in der Unternehmen ungeimpftes Personal melden sollten, ist um. In Halle arbeiten die meisten Betroffenen in Kliniken. Wie geht es weiter?

30.03.2022, 10:50
Zogen auch am Montag gegen Corona-Maßnahmen und gegen Impfpflicht durch die Stadt: Demonstranten der "Bewegung Halle".
Zogen auch am Montag gegen Corona-Maßnahmen und gegen Impfpflicht durch die Stadt: Demonstranten der "Bewegung Halle". Foto: Denny Kleindienst

Neun Mitarbeiter zählt der ambulante Pflegedienst von Christine Kaatz mit Sitz in der Wittekindstraße in Halle. Die Chefin sagt: „Wir sind alle geimpft.“ Sie selbst ist froh, den Impfschutz zu haben. „Ich will nicht an Corona sterben.“ Zwei oder drei ihrer Mitarbeiter seien anfangs allerdings gegen die Impfung gewesen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.