Ohne Nachweis droht Rauswurf

3G in Halles Nahverkehr: Wird die Havag nun mehr Kontrolleure zur Einhaltung der Coronamaßnahmen einsetzen?

Es gibt eine neue Verordnungen zum Infektionsschutz im Nahverkehr. Die Havag setzt bei der Umsetzung der neuen Bestimmungen auf Verständnis der Fahrgäste. Doch wie sollen die Regeln kontrolliert werden?

Von Dirk Skrzypczak 23.11.2021, 11:00 • Aktualisiert: 23.11.2021, 12:22
Masken alleine reichen in Bussen und Bahnen nicht mehr aus. Künftig muss bei Kontrollen auch der 3G-Nachweis erbracht werden.
Masken alleine reichen in Bussen und Bahnen nicht mehr aus. Künftig muss bei Kontrollen auch der 3G-Nachweis erbracht werden. Foto: dpa

Halle (Saale)/MZ - Vinzenz Schwarz studiert in einem Hefter auf seinem Schreibtisch den Gesetzestext mit den neuen Verordnungen zum Infektionsschutz. 3G im Nahverkehr wird vermutlich schon ab Mittwoch gelten. Im Gegensatz zu vielen Kollegen in der Branche zeigt der Havag-Vorstand Verständnis für die Entscheidung der Politik, auch wenn sie ihn überrascht habe.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Testmonat MZ+

mit MZ+ alle exklusiven      Nachrichten auf MZ.de lesen.       

6 Monate MZ+

6 Monate MZ+ zum Vorteilspreis lesen und 60% sparen.

* nach dem Angebotszeitraum dann für 9,96 € monatlich inkl. gesetzl. MwSt

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.