Wie weiter mit Kristallpalast?

Wie weiter mit Kristallpalast?: Investor für Millionen-Projekt ist im August in Dessau

Dessau - Im August wird es einen Vor-Ort-Termin mit dem Investor für den Kristallpalast geben, um mit der Stadt letzte Absprachen für das geplante Bauvorhaben zu treffen. Darüber informierte Christiane Schlonski, Beigeordnete für Stadtentwicklung und Umwelt, auf Anfrage im ...

Von Sylke Kaufhold

Im August wird es einen Vor-Ort-Termin mit dem Investor für den Kristallpalast geben, um mit der Stadt letzte Absprachen für das geplante Bauvorhaben zu treffen. Darüber informierte Christiane Schlonski, Beigeordnete für Stadtentwicklung und Umwelt, auf Anfrage im Stadtrat.

Ihrer Aussage nach sei der Investor derzeit dabei, alle Maßnahmen und Vorbereitungen für den notwendigen Bebauungsplan zu treffen.

Seit vorigem Jahr ist die HP und P Gruppe mit Sitz in Gießen Eigentümer des Kristallpalastes in der Zerbster Straße. Das Unternehmen plant an diesem Standort den Bau eines Wohn- und Geschäftshauses und will rund 23 Millionen Euro investieren. Die historische Erdmannsdorff-Fassade soll erhalten und saniert werden.

Die Zeitplanungen sind in Verzug geraten. Ursprünglich war in diesem Sommer der Spatenstich für die „Wohnresidenz Kristallpalast“ geplant. Schlonski kündigte weitere Informationen zum Kristallpalast-Projekt für den Bauausschuss an, der sich Ende August zu seiner nächsten Sitzung trifft. (mz)