Sternfahrt in Dessau

Sternfahrt in Dessau: Biker zeigen ein Herz für Kinder

Dessau - Es soll eines der größten Biker-Treffen in Sachsen-Anhalt und vielleicht sogar in ganz Mitteldeutschland werden: Am 24. April wird in Dessau unter dem Motto „Biker zeigen ein Herz für Kinder“ eine Motorrad-Sternfahrt für einen guten Zweck stattfinden. Der gesamte Erlös soll der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Städtischen Klinikum in Dessau zugute ...

09.03.2016, 10:59

Es soll eines der größten Biker-Treffen in Sachsen-Anhalt und vielleicht sogar in ganz Mitteldeutschland werden: Am 24. April wird in Dessau unter dem Motto „Biker zeigen ein Herz für Kinder“ eine Motorrad-Sternfahrt für einen guten Zweck stattfinden. Der gesamte Erlös soll der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Städtischen Klinikum in Dessau zugute kommen.

Krause als Schirmherr

„Die Initiative einiger Motorradfahrer aus Dessau-Roßlau wird von Stadt und Polizei unterstützt“, sagt Jens Krause, Beigeordneter für Gesundheit, Soziales und Bildung, der selbst Motorradfahrer ist und die Schirmherrschaft über die Aktion übernommen hat. Bis zu 900 Motorradfahrer aus dem gesamten Bundesgebiet werden dazu in der Bauhausstadt erwartet und in einzelnen Etappen eine festgelegte Strecke abfahren. Zielpunkt ist das Gelände des Städtischen Klinikums Dessau in Alten. Jeder Biker zahlt ein Startgeld von zehn Euro.

Motorrad-Spendenaktionen zugunsten von Kinderkliniken gibt es inzwischen bundesweit - und das sehr erfolgreich. Viele Biker haben selbst Familie und unterstützen soziale Projekte deshalb besonders gern. In Kinderkliniken kommt diese Hilfe gut an. „Wir haben hier eine moderne Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, in der eine alters- und familiengerechte stationäre Behandlung garantiert ist. Die Finanzierung gestaltet sich aufgrund hoher Vorhaltekosten für die Akut- und Notfallversorgung schwierig - und deshalb freuen wir uns, mit Spenden auch all das anbieten zu können, was meist keine Kasse bezahlt. Psychosoziale und sozialpädiatrische Angebote werden so möglich und helfen kleinen Patienten beim Gesundwerden“, freuen sich Joachim Zagrodnick, Ärztlicher Direktor, und André Dyrna, Verwaltungsdirektor des Städtischen Klinikums, über das Engagement der Motorradfreunde.

Gemeinsam mit Jens Krause und Uwe Mathony, Chefarzt der Kinderklinik, werden die Klinikleiter den Spendenscheck am 24. April entgegen nehmen. „Wir organisieren die Übergabe natürlich so, dass die Patienten des Klinikums vorab über die gute Sache informiert werden und das kurzzeitig unüberhörbare Motorradaufkommen Akzeptanz finden wird“, versichern beide.

Treffpunkt ist die Alte Landebahn

Treffpunkt für alle Biker ist am Sonntag, dem 24. April, die „Alte Landebahn“ in Dessau. Der Motorradkorso, der auf einer Strecke von 60 Kilometer rund um Dessau-Roßlau führt, startet um 11 Uhr. (mz)