Plage wird aus der Luft bekämpft

Helikopter starten Kampf gegen Eichenspinner in Dessau-Roßlau

Eine private Firma will im Auftrag der Stadt am Montag mit dem Versprühen von Biozid gegen den Eichenprozessionsspinner beginnen. Das Wetter muss dafür allerdings passen.

Aktualisiert: 16.05.2022, 18:12 • 13.05.2022, 13:00
Die Bäume werden mit Bioziden besprüht.
Die Bäume werden mit Bioziden besprüht. Foto: Thomas Ruttke

Dessau-Roßlau/MZ/OML - Die Vorbereitungen für die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners aus der Luft sind fast abgeschlossen. Ab Montagvormittag will ein privates Unternehmen im Auftrag der Stadt bewaldete Gebiete in Dessau-Roßlau mit einem Helikopter überfliegen und Gift sprühen, das die Raupen vernichtet.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<