Der Spielmannszug hat Nachwuchssorgen

Roßlau/MZ/mat. - 43 Auftritte absolvierten die Roßlauer Spielleute im zurückliegenden Jahr. In Coswig, Dessau, Zerbst, Köthen, Gommern, selbst im brandenburgischen Medewitz musizierten sie. Die Musikfeste in Lindau (Anhalt) und in Hohenmölsen waren neben der Landesmeisterschaft in Helbra die ...

13.03.2007, 17:06

43 Auftritte absolvierten die Roßlauer Spielleute im zurückliegenden Jahr. In Coswig, Dessau, Zerbst, Köthen, Gommern, selbst im brandenburgischen Medewitz musizierten sie. Die Musikfeste in Lindau (Anhalt) und in Hohenmölsen waren neben der Landesmeisterschaft in Helbra die Höhepunkte.

Die Kinder belegten bei den Landesmeisterschaften der Spielleute Sachsen-Anhalts den dritten Platz. Der Aufwärtstrend bei den Erwachsenen ging auch im Jahr 2006 weiter. Nach 2005 belegten sie wieder den fünften Platz hinter den großen Vereinen aus Ziegelrode, Hettstedt und Bernburg. Durch Gagen für Auftritte, Beiträge, Fördermittel des Landkreises Anhalt-Zerbst und der Stadt Roßlau sowie Spenden konnte der Spielmannszug im letzten Jahr gut haushalten. Neben zahlreichen Freizeitaktivitäten, darunter ein Besuch des Leipziger Zoos, und der Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft der Spielmannszüge in Mittenwalde konnten so wieder einige neue Instrumente angeschafft werden.

Trotz vieler Erfolge sorgen rückläufige Mitgliederzahlen vor allem im Nachwuchsbereich für Probleme. So musste Christoph Kauert, musikalischer Leiter des Spielmannszuges, mitteilen, dass in diesem Jahr kein Nachwuchszug an den Landesmeisterschaften teilnimmt.

Im Mai folgen die Roßlauer Spielleute einer Einladung nach Vallendar im Bundesland Rheinland-Pfalz. Dort nehmen sie am "1. Klingenden Musikfest" des Fanfarenzuges Vallendar zugunsten einer Kinderkrebsstation in Koblenz teil. Eine Woche später fahren die Mitglieder ins Trainingslager nach Reibitz. Es folgen zahlreiche weitere Auftritte bei Musikfesten in Lindau und Hohenmölsen, zur 3. Roßlauer Blasmusiknacht sowie die Teilnahme am am Zentralen Ferienlager der Nachwuchsspielmannszüge in Güntersberge. Überlegt wird, ob der Roßlauer Spielmannszug 2009 erneut die Landesmeisterschaft, dann in Dessau-Roßlau, ausrichten könnte.

Aufgebaut werden soll ab September ein neuer Nachwuchszug für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren, die ein Instrument erlernen möchten. Die Spielleute proben jeden Montag und Freitag von 16.30 bis 18.30 Uhr im Mehrzweckgebäude der Bietheschule in der Mitschurinstraße in Roßlau.

Kontakt zum Spielmannszug unter 0171-4 40 49 97.

Weitere Informationen finden Sie unter dem Link.