Corona-Update

Corona-Inzidenz steigt in Dessau-Roßlau auf über 250 - Zwei Dekita-Einrichtungen von Schließung betroffen

09.11.2021, 17:28 • Aktualisiert: 10.11.2021, 09:18
Eine Atemschutzmaske (Symbolbild)
Eine Atemschutzmaske (Symbolbild) (Foto: imago images/Seeliger)

Dessau-Roßlau/MZ - Die Sieben-Tage-Inzidenz der Corona-Fälle in Dessau macht am Dienstag noch einmal einen deutlichen Sprung und klettert laut Robert-Koch-Institut auf 259,6. Zudem kommen 70 weitere Infektionen hinzu, darunter 36 weibliche und 34 männliche Personen im Alter von einem bis 93 Jahren.

Zwei Einrichtungen der Dekita müssen zumindest teilweise aufgrund der Corona-Fälle geschlossen werden, darunter der Hort „Am Luisium“ und die Kita „Luisenkinder“ - speziell die Gruppe „Mäuse“. Hintergrund sei eine Kontaktnachverfolgung aufgrund eines Infektionsfalls. Betroffene Eltern sollen zeitnah informiert werden. Der übrige Betrieb der Einrichtungen soll aber aufrechterhalten werden.

Im Städtischen Klinikum werden derzeit 30 Patienten mit positivem Corona-Test behandelt, bei zwei weiteren steht der Nachweis noch aus - die Wahrscheinlichkeit solle laut Stadtverwaltung aber recht hoch sein.

Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn 3.945 Personen nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert.