Ehrgeizige Ziele

Bienenvölker beziehen Bärenanlage - Tierpark Dessau hat neue Imkerin gefunden

 Imkerin Beatrice Than bei der Arbeit mit den Bienen.
Imkerin Beatrice Than bei der Arbeit mit den Bienen. Foto: Tierpark Dessau

Dessau - Der Tierpark in Dessau hat eine Lösung für den verwaisten Bienenstand gefunden. 16 Jahre lang war dieser von Imker Peter Schellenberg betreut worden, der aus Altersgründen seine Imkerei beenden musste. Auf der Suche nach neuen Bienen wurde eine Anzeige auf dem Bienenstand angebracht mit dem Wortlaut: „Wir bieten Bienen ein neues Zuhause“.

Daraufhin meldete sich auch Imkerin Beatrice than aus Raguhn-Jeßnitz. Mit ihr gemeinsam soll in den nächsten Jahren nicht nur ein neuer Bienenstand aufgebaut, sondern auch ein Bienengarten am Anhaltischen Lehrbauernhof angelegt werden. „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Frau than. Mit ihr und den Bienen wird der Tierpark Dessau sich auch an wissenschaftlichen Projekten beteiligen können“, so Tierparkleiter Jan Bauer.

Zunächst sind nun zwei Bienenvölker auf die derzeit noch leere Bärenanlage gezogen. Dort finden die Insekten einen gelben Teppich aus Löwenzahn vor. Nach Fertigstellung des neuen Unterstandes können die Besucher die Bienen aus sicherer Entfernung und durch eine Glasscheibe geschützt beobachten. Wann es den ersten Honig aus dem Tierpark gibt, bleibt abzuwarten.

Die Bärenanlage ist seit dem Tod von Teddy und Kika verwaist. Sie soll das Zuhause von Kragenbären aus Sibirien werden. Geplant ist dies für dieses Jahr.