Corona-Update

Über 1.000 aktive Corona-Fälle in Anhalt-Bitterfeld - Inzidenz klettert auf über 330

19.11.2021, 14:44
Ärzte im Krankenhaus (Symbolbild)
Ärzte im Krankenhaus (Symbolbild) (Foto: imago images/ZUMA Wire)

Anhalt-Bitterfeld/MZ - Die Sieben-Tage-Inzidenz in Anhalt-Bitterfeld klettert weiter nach oben und beträgt am Freitag laut Robert-Koch-Institut 338,39. Hinzu kommen 130 neue Corona-Fälle - damit sind derzeit 1.061 aktiv infiziert.

Acht von ihnen müssen derzeit noch intensivmedizinisch behandelt werden, davon zwei durch Beatmung. Von den 33 Intensivbetten im Landkreis sind 27 belegt.

Die Neu-Infektionen verteilen sich am Freitag relativ gleichmäßig über fast alle Gemeinden hinweg und liegt zwischen 15 und 19 - nur Raguhn-Jeßnitz (9), Zörbig (5) und Aken (2) haben weniger neue Infektionen aufzuweisen.

Die meisten aktiven Fälle gibt es derzeit in Bitterfeld-Wolfen (186), Zerbst (177) und Muldestausee (126) sowie Sandersdorf-Brehna (123).