1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Bitterfeld-Wolfen
  6. >
  7. Projekt der Akademie der Künste: Spurensuche mit der Kamera - Wieviel Europa wirklich in Wolfen steckt

Projekt der Akademie der Künste Spurensuche mit der Kamera - Wieviel Europa wirklich in Wolfen steckt

Gymnasiasten des Heinrich-Heine-Gymnasiums in Wolfen streiften durch ihre Stadt. Was sie dabei entdeckten.

Von Thomas Schmidt 27.03.2024, 08:00
Leonie Grabner, Finja Ertel und Jette Högn diskutieren lebhaft mit Künstler Rolf Giegold über ihre kreativen Ideen.
Leonie Grabner, Finja Ertel und Jette Högn diskutieren lebhaft mit Künstler Rolf Giegold über ihre kreativen Ideen. (Foto: Thomas Schmidt)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Wolfen/MZ. - Im Vorfeld der Europawahlen 2024 fand am Heinrich-Heine-Gymnasium in Wolfen ein besonderer Kunstworkshop statt. Die Berliner Akademie der Künste bot den Schülern verschiedene Werkstattangebote an, eine Tradition, die auf eine lange Zusammenarbeit zwischen der Schule und der Akademie zurückblickt.