Polizei schreitet ein

Kleingärtner in Bitterfeld: 82-Jähriger muss nach Streit mit 67-Jährigem medizinisch behandelt werden

Wegen eines Handwagens ist es es zu Handgreiflichkeiten zwischen den beiden gekommen.

Aktualisiert: 18.05.2022, 15:51
Eine Kleingartenanlage (Symbolbild)
Eine Kleingartenanlage (Symbolbild) (Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild)

Bitterfeld/MZ - Wer denkt, dass Kleingärtner durchweg ein friedliches Völckchen sind, der wurde am Dienstag in Bitterfeld eines besseren belehrt. Hier mussten die Folgen eines Streits unter Laubenpiepern medizinisch behandelt werden.

Laut Polizei kam es gegen 16 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Kleingärtnern in einer Kleingartensparte in der Bitterfelder Friedensstraße. Der Grund: Über die Nutzung eines Handwagens gerieten zwei 82 und 67 Jahre alte Männer zunächst verbal aneinander. Doch dabei blieb es offenkundig nicht. In der weiteren Folge kam es auf beiden Seiten auch zu Handgreiflichkeiten, wobei laut den Angaben der Polizei auch ein Regenschirm zum Einsatz gekommen sein soll.

Der 82-Jährige wurde dadurch derart verletzt, dass er durch Rettungskräfte in eine medizinische Einrichtung gebracht werden musste. Sein Gegenüber erlitt dagegen nur oberflächliche Verletzungen. Ob der Streit damit beendet ist, blieb offen.