Grüner Antrieb ab 2023

Flüssiges Biogas soll bald aus Zörbig kommen: Verbio setzt Projekt mit Schweizer Firma um

Insgesamt 300 Millionen Euro investiert die Firma in mehrere Zukunftsprojekte.

Von Andrea Dittmar 27.05.2022, 12:00
 Die erste installierte LNG-Tankstation von Verbio befindet sich  am Standort Zörbig.
Die erste installierte LNG-Tankstation von Verbio befindet sich am Standort Zörbig. Foto: Verbio

Zörbig/MZ - An die Zapfsäule fahren und flüssiges Biogas aus natürlichen Rohstoffen tanken: Was wie Zukunftsmusik klingt, ist am Zörbiger Verbio-Standort bereits Realität. Und soll im Rahmen eines 300 Millionen Euro schweren Investitionspakets noch erweitert werden. Ende 2023 soll in Zörbig eine Gasreinigungsanlage in Betrieb genommen werden. Darin wird Biomethan verflüssigt - das entstandene Produkt, sogenanntes BioLNG, kann dann von Lkw mit LNG-Antrieb getankt werden. Gebaut wird diese Anlage durch die Schweizer Firma Hitachi Zosen Inova.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >> REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.